Über uns

Die Buchhandlung Nerb wurde im Jahr 1903 von Michael Bayer als "M. Bayer's Buchhandlung" gegründet. Er verstarb jedoch bereits im Jahr 1905, und so nahm Tochter Elsa das Heft in der elterlichen Buchhandlung in die Hand.

1925 heiratete Karl Nerb Elsa Bayer. Seitdem ist das Geschäft als "Buchhandlung Nerb" bekannt. Die beiden Söhne Manfred und Helmut halfen der Mutter im Geschäft, das auch während des Zweiten Weltkrieges geöffnet hatte. Nach dem Kriegsende - Elsa Nerb starb 1942 und die Männer waren in Gefangenschaft - führte ein Treuhänder den Buchladen.

1950 begann Helmut Nerb mit seiner Frau Lizzi in der Vielitzer Straße ganz von vorne und blieb dort gute 15 Jahre. 1965 wechselte der Laden in die Marienstraße.

Im November 1990 übernahm Tochter Annette Hofmann das Geschäft und zog damit an seinen heutigen Standort in der Schillerstraße 1.